This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Route-Track Konversion

Der Unterschied zwischen einer ROUTE und einer STRECKE (Track)

Entdecken Sie hier den Unterschied zwischen einer Strecke und einer Route.

Die Konversion einer Strecke in eine Route mit BaseCamp (GARMIN)

Mit der Garmin Software BaseCamp können Sie eine Strecke in eine Route umwandeln. Das ist praktisch, denn viele GARMIN GPS-Geräte (z.B. Zumo 210) können nur Routen hochladen.

Beschränkung Zahl der Zwischenpunkte

Eine Route besteht aus Zwischenpunkten oder Waypoints mit dazwischen einen Routingtyp (kann auch KEINEN sein, oder DIREKT, was bedeutet, dass eine rechte Linie zwischen den Zwischenpunkten gezeichnet wird).

Viele Geräte haben eine Beschränkung in der Zahl der Zwischenpunkte eingebaut.

Kontrollieren Sie das bei Ihrem Gerät.

Mit BaseCamp können Sie die Zahl der Zwischenpunkte beschränken auf einer Zahl, der Ihr Gerät gewachsen ist.

http://www.routeyou.com/documents/public/imagesforsite/TOP_Basecamp_04.jpg

Folgen Sie den folgenden Schritten

  1. Öffnen Sie das Programm BaseCamp (oder lesen Sie weiter, wie Sie das Programm herunterladen können)
  2. Importieren Sie Ihre STRECKE in BaseCamp (lesen Sie hier, wie Sie das machen)
  3. Ihre importierte Strecke ist finden Sie links mit einem Symbol von zwei Fußstapfen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die STRECKE neben die zwei Fußstapfen, um das Optionsmenü zu öffnen.
  5. Wählen Sie "Create Route from Selected Track"
  6. Bei "Track Conversion Options" wählen Sie am besten NICHT die Default Option "Choose the number of points automatically", denn die meisten Geräte haben eine Beschränkung auf der Zahl der Zwischenpunkte (siehe oben). Geben Sie MANUELL die Zahl der Zwischenpunkte ein. Experimentieren Sie mit Ihrem Gerät von 250 - 50 wie viel es gewachsen ist...
  7. Machen Sie die Konversion in einer ROUTE.
  8. Die ROUTE mit den gleichen Namen als Ihrer STRECKE ist jetzt auch links zu finden. Statt zwei Fußstapfen, gibt es jetzt ein Symbol mit drei grünen verbundenen Blöckchen, was eine DIREKTE ROUTE oder eine "DIRECT ROUTE" vorstellt. Eine "DIRECT ROUTE" ist eine ROUTE, die die Zwischenpunkte mit einer rechten Linie verbindet, und also ohne Routing. In dieser Hinsicht ist eine "DIRECT ROUTE" funktional das Gleiche wie eine STRECKE (lesen Sie auch vielgestellte Fragen hier unten).
  9. (Lesen Sie hier, wie Sie Ihre ROUTE auf Ihr GARMIN-Gerät hochladen können)

Konvertieren Sie eine STRECKE in eine ROUTE: Alternative Software

Sie können auch winGDB benutzen. Laden Sie die Software hier herunter.

Vielgestellte Fragen (FAQs)

Folgt eine ROUTE nicht immer dem Netzwerk der unterliegenden Karte?

Normalerweise schon, es gibt aber eine Ausnahme. Bei einer "DIRECT ROUTE", also eine Route mit der GARMIN-Routingoption DIREKT. In diesem Fall interpretiert GARMIN Ihre Route als rechte Linien zwischen Ihren Zwischenpunkten. M.a.W., es ist funktional das Gleiche wie eine STRECKE. Aber, das Format (technische Struktur einer Datei) sieht aus wie eine ROUTE. Sie sehen eine Hinweis: Es darf zwischen den Zwischenpunkten KEINE Routing geben. Dieser Unterschied sieht vielleicht nicht so wichtig aus, aber das ist er schon. Manche GARMIN-Geräte können nur ROUTEN (und auch DIRECT ROUTES) importieren, und keine STRECKEN. Sie können also sagen, dass der funktionale Gebrauch einer STRECKE und einer DIRECT ROUTE der Gleiche ist.

Es ist möglich, eine DIRECT ROUTE neu zu berechnen, sodass sie eine vollwertige ROUTE wird über das Netzwerk. Dafür können Sie auch die BaseCamp Software benutzen. Manche GARMIN-Geräte können das sogar auf dem Gerät (z.B. Zumo 550).

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com