This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

GPSMAP 60Cx

GPSMAP 60Cx

GPSMAP 60Cx ist ein Typ von einem Garmin Apparat https://buy.garmin.com/shop/store/assets/images/products/010-00422-00/en/cf-md.jpg

Probleme um eine Route auf einen GPSMAP 60Cx zu setzen

Routen ansehen unter "Tracks" statt unter "Routen"

Auf dem Apparat steht die Route unter "Tracks" und nicht unter "Routen". Lesen Sie mehr über die Definition von "Track" en "Route"

Beschränkter Track-Speicher

Es können höchstens 20 Tracks gespeichert werden auf diesem Typ von Apparat. Wenn es schon 20 Tracks auf dem Apparat stehen und Sie schicken noch einen Track zu Ihrem Apparat, kriegen Sie ein Problem. Die Garmin Software gibt Ihnen aber keine Fehlermeldung. Das Apparat speichert den Track nicht und gibt die Meldung 'Speicher voll'. In diesem Fall entfernen Sie am besten mindestens einen Track.

Fehler in einer Route

Außergewöhnlich kann es sein, dass es ein techinscher Fehler in der Route gibt beim Herunterladen. Das können Sie prüfen durch mal eine andere Route zu probieren.

Track vereilt/Route abgeschlagen

Auf dem 60Cx kann einen track (z.B. einen Track, der zum Apparat geschickt worden ist) höchstens 500 Trackpunkte enthalten. Wenn der Track mehr Punkte enthält, wird er 'abgeschlagen' nach 500 Punkten'. Sie können zwei Sachen machen um dies zu umgehen.

[list=1]
  • Öffnen Sie Ihren Track mit Mapsource und verteilen Sie ihn in zwei (oder mehrere) Tracks, die jede höchstens 500 Punkte enthalten. Auf diese Weise behalten Sie alle Trackpunkte (und also jede Detail Ihres Tracks) Einen Track von z.B. 700 Trackpunkten in zwei verteilen, kann wie folgt in Mapsource:
  • - öffnen Sie Ihren Track - Zeichnen Sie einen kürzen zweiten Track - Doppelklicken Sie auf den Tracknamen des ersten Tracks uns wählen Sie Punkten von 350 bis 700. Schneiden Sie sie weg. - Doppelklicken Sie jetzt auf den Tracknamen des zweiten Tracks und ersetzen Sie dort die bestehenden Punkte durch die Punkte, die Sie beim ersten Track weggeschnittet haben. Sie haben jetzt zwwei Tracks mit jedem die Hälfte des originellen Tracks.

    [*]Bevor Sie den Track zu Ihrem GS-Apparat schicken, veränderen Sie den Namen des Tracks in ACTIVE LOG (Name veränderen kann in Mapsource). Schicken Sie dann den Track zu Ihrem Apparat. (Der Track kommt auf Ihrem Apparat unter Ihrem Track-Log, der als Mehrwert hat, dass er bis 10.000 Punkte enthalten darf. Gehen Sie danach auf Ihrem Apparat zur Track-Log-Seite und klicken Sie dort auf 'speichern'. Der Track wird dann auf 500 Punkte reduziert (die GPS-Software holt da eine Zahl von Punkten weg) und bekommt wie Name den Daten. Auf diese Weise vermeiden Sie den Gebrauch von verschiedene Tracks: Sie behalten Ihren einen Track. Ein Nachteil ist manchmal, dass der Track etwas abweichen wird von dem originellen Track. Außerdem ist es naturlich so, dass diese Abweichung etwas größer sein wird bei der Reduzierung von einem Track mit 7500 Trackpunkten wie bei einem Track mit 700 Trackpunkten. Im Allgemeinen ist diese Reduzierung ziemlich anständig und macht also kein Problem auf dem Weg.

    © 2006-2021 RouteYou - www.routeyou.com